Information Bienen und Streuobstwiesen

Obst- und Gartenbauverein                            Zaberfeld e. V.

Vortrag "Bienen und Streuobstwiesen"


Das Wetter meinte es gut mit uns am 14. Mai 2016. Entgegen den Vorhersagen regnete es nicht und wir starteten bei 15°C zu einem interessanten Ausflug.


Axel Dickmann konnte uns auf dem Weg zu den Bienen viele Informationen zum Thema Streuobstwiesen und ihre Bedeutung für unsere Kulturlandschaft vermitteln. Auch Werner Keuerleber steuerte durch seine Ortskenntnis viele überraschende und interessante Details zur Pflege und Kultur von Obstbäumen bei.


Am Bienenstandort angekommen zeigte uns Hans Schuhmacher, dass die Imkerei nicht nur ein Hobby, sondern eine Leidenschaft, verbunden mit hohem Freizeiteinsatz, ist. Ein Bienenvolk benötigt ganzjährige Pflege und Fürsorge. Die Anzahl der Hobbyimker nimmt zum Glück in den letzten Jahren leicht zu, die Anzahl der Bienenvölker in unserem Bezirk ist in den letzten 20 Jahren jedoch von 800 auf ca. 300 gesunken. Für angehende oder interessierte Hobbyimker stehen die Imkervereine mit Rat zur Seite.


Auch der direkte Kontakt zu den Tieren wurde hergestellt. Wir konnten beispielhaft an einer Drohne sehen, wie eine Bienenkönigin markiert wird. Auch wurde in einem vor zwei Tagen ausgeschwärmten und eingefangenen Schwarm die Königin identifiziert. Natürlich wurden auch die Probleme durch Schädlinge angesprochen (zum Glück war der auf Varroamilben untersuchte Stock nicht gefährdet). Der Wassergehalt des Honigs wurde ermittelt und die Teilnehmer waren überrascht über das Gewicht der Waben.


Der Ausflug endete mit einer leckeren Honigprobe (Blüten- und Waldhonig), von Hans Schuhmacher. Axel Dickmann sorgte mit seinem Bollerwagen und den darin enthaltenden Getränken für einen harmonischen und gelungenen Abschluss. Am Ende wurde noch ein ausgeschwärmtes Volk im nahegelegenen Baum eingefangen. Gestochen wurde übrigens niemand.